Wärmetechnik der Wintergärten

 


Orientierung

Egal, in welcher Himmelsrichtung wir unseren Wintergarten bauen, alle Lösungen haben Vorteile, die zu unserem Nutzen verwendet werden können, oder Nachteile, die beseitigt werden können. Da für den Wintergarten eine lichtdurchlässige Dachkonstruktion und eine genauso lichtdurchlässige Wand oder Wände gebaut werden, werden die Lichtverhältnisse durch die Orientierung im Gegensatz zu der auf der Ebene der Fassade gebauten Glasoberfläche, die nur zur gegebenen Tageszeit direktes Sonnenlicht bekommt, nicht kategorisch bestimmt.
Zur Ausgestaltung eines Arbeitsplatzes, zur kreativen Arbeit, zur bildenden Kunst wird mit Rücksicht auf die ausgeglichenen Lichtverhältnisse eher die nördliche Seite empfohlen. Dadurch lösen sich zugleich auch der Wärmeschutz, das Schleusen des meistens kalten nördlichen Hausteiles. Auf die gute Wärmeisolierung, Heizung müssen wir zwar größere Sorgfalt verwenden, die Kosten für die Beschattung, für die extra Türen und Fenster oder für die Klimatisierung können gespart werden.

Die glücklichste ist vielleicht die östliche Lage. Die ersten Sonnenstrahlen nach der Abkühlung in der Nacht und in der Morgenfrühe durchwärmen wohltuend unseren Wintergarten, für die am meisten gebräuchliche Periode am Nachmittag überhitzt er sich aber doch nicht. Die Pflanzen können bei der entsprechenden Temperatur gelagert werden, sie brauchen keine Beschattung oder keine Lüftung in verstärktem Maße.
Die häufigste ist die Unterbringung mit einer südlichen Lage, weil die Wirkung des Sonnenscheins auf diese Weise das ganze Jahr hindurch zur Geltung kommt. In der Sommerperiode braucht man eine wirksame Beschattung bzw. Türen und Fenster in entsprechender Zahl.
Der in die Richtung der untergehenden Sonne gebaute Wintergarten ist der wärmste, weil die während des Tages warm gewordene Luft sich bis Abend weiter erwärmt.
Vor der Überhitzung können wir uns mit Beschattung, mit Türen und Fenstern in nötiger Zahl und Größe, mit einer speziellen Glaskonstruktion, mit einer Klimaanlage usw. schützen.
Es ist hervorzuheben, dass der Wärmegewinn der Wintergärten mit südlicher und westlicher Lage in der Übergangs- und Winterperiode der größte ist, womit wir uns eine bedeutende Heizungsenergie ersparen können.


Wärmeschutzverglasung

Energetik

Es ist glücklich, dass sich durch den Gebrauch des Wintergartens mittels passiver Ausnutzung der Sonnenenergie auch die Heizungsenergieeinsparung verwirklicht. Auf diese Weise wird neben der bio-physiologischen Qualität der Wohnung auch der Wärmehaushalt des Gebäudes durch den vor die Fassade vielleicht sogar auch nachträglich gebauten Wintergarten verbessert. Mithilfe der eventuell zwischen das Wohnzimmer und den Wintergarten gebauten Türen und Fenster z.B. mithilfe einer verschiebbaren Glaswand mit großen

Abmessungen können die Raumformationen und die jeweiligen klimatischen innenräumlichen Verhältnisse flexibel geregelt werden, der Wärmegewinn des Wintergartens hereingelassen oder aus dem Raum der Wohnung ausgeschlossen werden.
Der aus wärmebrückenfreien Profilen hergestellte Wintergarten mit wärmeisolierender Verglasung  kann – im bedeutenden Teil des Jahres – solange als ein mit dem Wohnzimmer ineinander führender Raum funktionieren, wie die große Sommerhitze oder der besonders kalte Winter nicht eintrifft. Im Sommer – wenn die Glaswand des Wohnzimmers geschlossen ist – kann die Kühle der Wohnung bewahrt werden, und zur kalten Zeit gewährt der Wintergarten vor dem Wohnzimmer einen bedeutenden Wärmeschutz vor den Wärmeverlusten, die winterlichen Sonnenstrahlen können aber dennoch ins Zimmer einfallen.
In der Sommerperiode können wir uns vor der übermäßigen Erwärmung mit Beschattung, mit Türen und Fenstern in entsprechender Zahl, mit speziellen Glaskonstruktionen oder mit einer Klimatisierung schützen. Der Gebrauch des Wintergartens wird nach Eintreffen des kalten Wetters – durch die mit einem separaten Heizkreis funktionierende Heizung – möglich gemacht.
Der Wintergarten nimmt in der passiven Nutzung der Sonnenenergie einen beachtenswerten Platz ein. Das gilt besonders für die Übergangsperioden von Frühling und Herbst, wenn die Heizungsenergie eingespart werden kann.
Der aus entsprechendem Material gebaute, gut wärmeisolierende Wintergarten wird meistens der beliebteste Wohnraum der Wohnung.

Wintergarten, Wintergärten, Wintergartenbau, Vordach, Überdachung, Kunstoff-Fenster, Schiebetür, Terrasseneinbau, Schwimmbadverglasung, Schwimmbaddach, zerlegbare Wintergarten, mobiele Wintergarten, Fassadenbau, Dachlicht, Oberlichter, Schiebe-Dreh Systeme, Glas Schiebewand, Wintergarten Planung

szövegdoboz német tartalma szerkesztés alatt

Fünfte Jahreszeit - Frühling im Winter! | Herstellung und Aufbau von Wintergärten